pornos666

Swinger Party Swinger Party

Binnen Minuten die beiden noch einmal in heller Aufregung. Mir war amateur swingers party auch nach der Stückweisen Beichte klar, dass Franziska mit Männern nichts anfangen konnte. Dafür griff ich zu und wichste ihn mit aller Leidenschaft, bis mir seine Ladung an den Hals und an die Brüste ging. Die Begrüßung war ein wenig merkwürdig, weil sich wohl jeder seine Gedanken swinger bilder machte. Bei uns war es unerträglich heiß, ich fragte mich wie so oft, swinger party wann wir endlich mal eine Klimaanlage bekommen. Um ganz sicher zu gehen, wollte ich ihr das ganze allerdings noch etwas versüßen und so machte ich mich auf in die Stadt und gab nicht gerade swingers wenig Geld für ein neues Outfit für sie aus.In mir loderte etwas auf, das ich noch nicht so kannte. Als ich privat swinger die Tür hinter uns verschlossen hatte, ließ sie die einfach von den Schultern rutschen und streckte verlangend die Hände nach mir aus. Die andere Möglichkeit war, ein Stück durch den Wald zu gehen. Sie ließ die swinger sex Hälfte der dunklen Monde sehen und die Brustwarzen. Mein Freund, mit dem ich inzwischen verheiratet bin, ahnt bis heute nichts von meiner Liebe zu Frauen.In privater swingertreff der Maschine fing Bastian schon wieder heftig an, zu balzen. Er beugte sie über die Lehne eines der hohen Stühle, die an den Wänden des Ganges standen, schlug ihr den Rock bis auf den Rücken und versenkte sich in sie. Sie beknabberte wollüstig meine swingers orgy strammen Backen. Stundenlang erkundeten wir gegenseitig unsere swinger party Körper mit den Händen und Lippen, streichelten und leckten über die Haut des anderen. Es werden privat swinger herrliche Bilder. Wie sollen wir denn hier ein ganzes Wochenende rumbekommen? Ein Wagen vom Hotel holte uns und noch einige andere Seminarteilnehmer ab.Bevor René sich versah, drückte Lilly ihn auch schon nach hinten und er kam in dem Schlamm zum Liegen swinger online. Ich war mir fast sicher, dass er hinter der Tür gewartet hatte, bis ich die Wohnung verließ. Was meinte sie mit Taufe? Was ging hier vor? Doch bevor ich mich wehren konnte, legte Mona den Arm um mich und schob mich zu der kleinen swingers orgie Bühne. Ich spürte, sie war von dem Mann noch wie aufgezogen und mich brachte sie damit ganz schnell zum lang ersehnten Höhepunkt. Die Zofen dirigierten sie über den Schwanz, den Gerold mit dem Mund steuern konnte und drückten die Frau darauf herunter. Natürlich kam ich mir dabei schon komisch vor und einige Male wollte ich mich einfach wieder umdrehen, doch anscheinend hatte ich die Kontrolle über meine Beine verloren, denn sie liefen einfach weiter.Ganz unrecht hatte sie nicht. Irgendwie sonnte ich mich in seinem heimlichen Begehren. Es dauerte einen Moment, bevor ich meine Situation begriff. Fass ruhig zu, raunte sie dem Typen zu und streckte ihren Po noch weiter aus.Ich hockte auf der Eckbank, hatte mein Pfeifchen in Brand gesetzt und schaute sehr interessiert zu, wie sich meine Frau in der Nähe des Feuerchens splitternackt auszog. Mit raffinierter Geste hakte ich den Büstenhalter auf und trieb ein Spiel, bis ich ihn endlich für eine Sekunde von den Brüsten nahm. Dann fährst du mit der Zunge um den Eichelkranz und knabberst auch mal an den Eiern. Als mir dann noch jemand mit voller Kraft auf den Fuß trat, war meine Geduld am Ende. Sie war noch feuchter als ich dachte und als ich an ihrem Kitzler ankam stöhnte sie laut und heftig. Dadurch, dass sie schon ziemlich weit geöffnet waren, konnte ich auch meine kleine Klit sehen. Alle Alarmglocken schlugen in mir an. Eine stieg auf meinen Bauch und fädelte sich meinen Schwanz in ihre herrlich enge Pussy. Dein Orgasmus war so heftig, dass du mir richtig das Schamhaar nass gemacht hast. Fünfundzwanzigtausend Euro nur dafür, dass ich mich von ihm vögeln lassen sollte? Mit diesem Mann, dachte ich, könnte ich auch ohne jedes Geld mitgehen. Das, was ich da hinter diesem Vorhang sah, erinnerte mich irgendwie an ein wunderschönes Bild, an ein vollendetes Kunstwerk. Machen Sie sich ein paar schöne Tage. Beinahe hätte er mich zu einem Höhepunkt gebracht. Lange hielt er nicht durch. Laut lachend, in einem knallroten Catsuit stand sie inmitten einer Gruppe von Männern, die sie mit ihren Blicken fast auffraßen. Bei ihm war es allerdings noch lange nicht soweit. Der Stau löst sich vollends und ich trete das Gaspedal meines Kleinwagens kräftig durch. Mit harten Stößen fickte er mich nun in den Mund und ich hatte alle Mühe, mich nicht zu verschlucken. Sehr verlockend schürzte ich den Tüll, bis er mit seiner Zunge ohne Umstände seine Ziele erreichen konnte. Sie strich über den Schamberg und wisperte: Armes Mäuschen. Der Rollladen war heruntergelassen, so dass er Licht machen konnte.Lydia hatte mir gesagt, ich würde es nicht bereuen. Der einstige Fluch der Menschheit wurde plötzlich zum Hoffnungsträger.Judith, rief ich und mein Ruf wurde bis in deren Garderobe von den Männern weitergeben. Klar, ich wurde gern so richtig rangenommen, aber das waren mir dann doch eindeutig zu viele. Kurz bevor sie den Raum verließ drehte sie sich noch einmal zu mir herum: Du weißt wo die Tür ist, vielleicht trifft man sich mal im Chat wieder! Ich war vollkommen verwirrt und blieb ein paar Minuten so liegen.

Lässt du mich etwa deshalb schmachten. Doch im letzten Moment hörte sie auf und grinste wieder. Stürmisch nahm ich die Treppe zu ihrem Zimmer, blieb dann aber erstarrt im Türrahmen stehen. Sie war scheinbar sehr glücklich, wie ich sie streichelte und richtig begierig küsste, nachdem sie mir ihren großen Makel verraten hatte, wie sie sich ausdrückte.Rasch machten wir Standortwechsel. Berührungen voller Zärtlichkeit. Ich wusste gar nicht mehr, warum ich ihn mir nicht gleich gekauft hatte. Vor dem Haus reichte der erste Offizier des Kriegsschiffes Professor Goodman einen versiegelten Umschlag. Für schnellen Sex ohne Verpflichtungen, die ich im Moment einfach nicht eingehen wollte, war das genau das richtige. Ich entschloss mich dazu, dass ich mich ganz in Ruhe auf den heutigen Abend vorbereiten sollte.Wir hatten uns vor einiger Zeit über eine Kontaktanzeige kennen gelernt. Er wähnte sich natürlich auf der Siegerstraße. Ich nahm seinen Kopf in beide Hände und raunte lockend: Ich nehme die dumme Pille schon ein paar Wochen nicht. Dann kam der Gipfel. Hast du etwas erkannt, fragte er, du hast doch mit der Taschenlampe in den Keller hineingeleuchtet. Eigentlich war ja nichts dagegen einzuwenden. Die Situation war wirklich verrückt und zu meinem Erstaunen merkte ich, das mir diese Streicheleinheiten auch noch gefielen.Zwei Tage später hatte ich ein noch zweifelhafteres Vergnügen. Ich machte mir einen Spaß daraus, vieles nachzumachen, was ich von den schönen Nackten in den Clubs gesehen hatte. Doch Tim hörte schnell wieder auf und meinte: Wir wollen uns doch nicht alles gleich vorweg nehmen. Hanna sagte ganz leise: Musst du dich jetzt schon an fremden nackten Weibern aufgeilen? Genügen dir meine Reize nicht mehr?. Dann warf ich ihm meinen Unterleib regelrecht entgegen. So inbrünstig hatte er es mir noch niemals französisch besorgt.Mir ist kalt. Die streifte sie ihm mit einem gespielten Brunftschrei über die Füße und bemühte sich, das vollkommen aufzurichten, was noch eine kleine Nachhilfe nötig hatte. Um die Brustwarze herum war ein kleiner Kranz der das Aussehen einer Blüte hatte und durch die Brustwarze hindurch steckte waagerecht ein kleiner Stab. Es sah bald wie ein kleiner grüner Slip aus. Die Füße steckten noch im dichten Schaum. Mir wurde ganz anders und der Duft seines Aftershaves machte mich fast verrückt. Meine Hände schieben sich unterdessen immer tiefer unter dein Shirt und ich spüre deine weiche Haut an meinen Fingerspitzen. Die Mädchen waren sofort vergessen und die sexuelle Erregung auch. Mir wurde heiß und kalt und mein Schwanz pochte, als wollte er zerspringen. Er schaute mich mit einem hämischen Grinsen an und befestigte die letzte Klammer an meiner Klit! Ich schrie kurz auf, war übermannt von dem plötzlichen Schmerz und der Geilheit die mich dabei überkam. Vor ihr kniend, nahm ich ihr schönes Gesicht zwischen meine Hände und küsste sie zärtlich. Am großen Spiegel in der Diele schielte sie auf ihre strammen Brüste, die deutlich durch die hauchdünne Bluse schimmerten. Ganz wild war ich auf sie und weigerte mich innerlich, an die Folgen zu denken. Als meine Lippen endlich seinen Schwanz erreichten, stöhnte Marco schon laut. Ich schreckte zusammen, weil wir immer noch am Fußende des Betts standen. Ich musste ihn nicht zweimal bitten. Noch einmal wurden meine Nerven auf eine harte Probe gestellt. Immer wieder trafen sich unsere Blicke und jedes Mal lächelte sie mich süß an. Wir erhoben uns erst, nachdem wir uns gegenseitig mehrmals auf Wolke sieben geschickt hatten. Sie grübelte auch sehr viel über das Zusammenleben. Dann wagte ich den ersten Kuss. Bei den Hausarbeiten hatte sie bemerkt, wie geil ich an diesem Tag gewesen war.Am Tag der Aufnahmen rutschte mir doch das Herz in die Hosen, die ich gar nicht mehr am Leibe hatte. Nur ganz kurz bemühte sie sich um einen geruhsamen Trab, dann jagte sie im Galopp dahin. Bei unserem Kuss hatten wir keine Rücksicht auf unsere Umgebung genommen. Verona fühlte sich sofort herausgefordert. Dann kam die Augenbinde. Während sie die Wanne einließ, kam ich mir mit dem hängenden Kopf an meiner Leibesmitte irgendwie überflüssig vor. Einige Männer drehen sich auf dem Weg nach mir um und Matthias kann einen gewissen Stolz nicht verbergen. Er konnte wieder einmal beweisen, wie standhaft er sein konnte, wenn der erste Stau erst mal weg war. Die Initiative hatte ich nun mal übernommen. Klaus hatte es sich am Fußende bequem gemacht und nuckelte genüsslich an Simones Zehen. Mit Frank führte ich ein recht intensives Sexualleben und genau das vermisste ich nun um so mehr. Alles nahm ein wahnsinnig schönes Ende. Sie erzählten ganz unbefangen von ihren Erfahrungen und fragten uns ein wenig aus. Als ich ihm den Popoprickler in die Hand drückte, zögerte er nicht. Als sie im Kellergeschoss auf den Pool stießen, ließ sie einfach ihre Sachen fallen und machte einen Hecht ins kühle Nass.

Swinger Party Swinger Party

Inzwischen hatte ich seinen Lümmel richtig steif gemacht.Hallo Marie, du, ich habe da ein Problem: Ich wollte mit meinem Mann ein Wochenende am Bodensee verbringen, habe schon ein Zimmer gebucht – und jetzt hat er mir eine Abfuhr erteilt, wegen irgendeiner beruflich wichtigen Geschichte. Ein Zittern und Beben ging durch den Frauenleib. Er hatte mich zu einem Wesen der Nacht gemacht. swinger party Verdammt gewagt saß sie da.In der Sauna gab es das überraschende Wiedersehen. Das gesunde Bein nahm sie ganz hoch, um sich die Freiheit zu schaffen, ihre Küsse dort zu platzieren, wo sie Filomena zum Zittern und Beben bringen konnte. Ironie des Schicksals; zwei Paare über Kreuz!. Sie hatte die Augen geschlossen und die Lippen leicht geöffnet. Ich sah seine Beine über ihren Kopf hinaus ragen. Wie ein halber Geschlechtsakt kam es mir vor, als ich hockte und mich erleichtern konnte. Ich verliebte mich selbst in die Bilder. Er war wirklich ein Meisterwerk und die Kosten würden sich bestimmt lohnen. Das was ich dort sah, übertraf meine kühnsten Erwartungen, sie war einfach wunderschön. Dann nahmen sie wahr, wo sie waren swinger party und was das unter ihnen war und ganz langsam begannen sie sich zu bewegen. Bei anderen Männern nervte mich so etwas oft, aber bei Tim kam es so charmant herüber, das es mich sogar anmachte. Ich stand immer noch am Fenster und fixierte ihn. Zuerst erntete ich einen ungläubigen Blick. Unsere Bewegungen wurden wilder, schneller und leidenschaftlicher. Ich provozierte: Gefallen sie dir wenigstens, meine schmucken Möpse. Mehrmals merkte ich, wie er sich mir wohlig entgegendrängte. Sie ging in die Hocke und begann verdammt hastig in ihrem Schritt zu reiben. Kiras Hand machte sich an dem Reißverschluss zu schaffen, der durch meinen Schritt ging. Ausgerechnet auf die Motorhaube! Ich wusste ja, wie empfindlich Männer werden können, wenn es um ihr liebstes Spielzeug geht. Ich fühlte mich überhaupt nicht wohl, weil alles viel zu versnobt und steif war. Meine Lippen können sich einfach nicht von dir lösen. Ich war am Vortag schon bei der Meute gewesen und hatte angekündigt, dass ich Birgit mitbringen wollte. Ich richtete mich noch mal ein wenig auf und öffnete eine Flasche Selters, um etwas zu trinken. An der rechten Stelle drückte ich meinen Schoß an ihren und freute mich, dass sie bald wohlig wimmerte und stöhnte. Überall waren ihre streichenden Hände, ihre huschende feuchte Zunge und die saugenden Lippen, wo es mir unwahrscheinlich gut tat. Es dauerte nicht lange, bis sich die Frauen den Lolly teilen. Ich war etwas erstaunt. Die beiden trieben es miteinander, als war nichts geschehen. Er roch unheimlich gut und ich konnte gar nicht anders, als seine Haut mit Küssen zu übersäen. Er wusste meine Brüste tatsächlich fast genau zu beschreiben. Sie müssen sich dafür ja auch nur hinstellen, nichts weiter. Der ganze Wortwechsel war aufreizend fachlich verbrämt. Zum Glück wurde ich meistens hinlänglich entschädigt dafür. Nach diesem Erlebnis blieben wir noch lange im Sand liegen und betrachteten die Sterne über uns. Für meinen Mann mit dem Feldstecher gab es dann oft noch eine Zugabe. Sie war schon fürchterlich nass, als ich ihr den ersten Kuss auf die Schamlippen drückte. Ich war noch nie so affengeil wie hier.Für ein armes Schwein, das gerade aus dem Knast heraus ist. Er machte sich Platz, streckte sich auf der Liege aus und holte mich mit dem Rücken auf seinen Bauch.Ein paar Tage später besuchte mich mein Pizzamann mit seinem Zwillingsbruder. Da es verdammt verraucht war, trappelte ich ein paar Minuten auf dem Balkon herum und warf wie zufällig einen Blick in das hell erleuchtete Nebenzimmer. Pierres Kopf drehte sich zu ihr und zum ersten Mal spürte sie seine Lippen bei einem endlosen Kuss.Bill verzog sich auf seinen Hackstock, auf dem er so viel Holz für den Herd gespalten hatte, und überflog den Inhalt des Umschlages.Simone knurrte begierig: Wenn ich deine Exemplare sehe, möchte ich gleich Baby sein.Tatsächlich öffnete er und ermutigte mich sofort, weil ich an seinen Augen ablas, dass ich einen mächtigen Eindruck auf ihn machte. Nein, ich wollte die Kontrolle nicht abgeben, ich genoss es viel zu sehr Dich so zu verwöhnen und die Macht über Deine Lust zu haben. Das ist nun schon beinahe ein Jahr her. Ganz kleinlaut verriet ich ihr, dass es keine anatomischen Gründe gab.

Im Palast hatte es am späten Abend einen ziemlichen Brand gegeben, für den der Inhaber seine Geschäftsführer verantwortlich machte. In der Sauna konnte ich ihn allerdings nicht abweisen. Nun machen wir es uns gemütlich, sagte sie, als sie die Zahnputzbecher holte und den Sekt eingoss.Wir kicherten noch ein Weilchen. Es hat lange gedauert, bis ich über die notwendige Trennung hinweg war, doch inzwischen weiß ich, dass es das Beste für uns war. Übermorgen macht ihr um neun den Laden auf. Wir wussten ja voneinander, dass weder bei mir noch bei ihm etwas möglich war. Ihre Waden waren auch sehr schlank und anscheinend trieb sie viel Sport. Er setze den Helm ab. Wir bezahlten unsere Rechnung und beschlossen noch einen kleinen Spaziergang am Strand zu machen. Und damit du es weißt, mein Mann kümmert sich um keine andere Frau. Da er aber einfach einen schnellen Blowjob wollte, entschloss er sich noch eine Runde zu drehen. Ich verschwinde gleich ins Bad. Kein Funk, kein Radio und natürlich erst recht kein Fernsehen. Er glitt über meinen Body und drückte dann sanft in meine Brust herein. Deshalb fuhr auch Susan ganz schnell ab. Überraschend fragte er: Hat dieser Kerl etwa auf eine unerklärliche Weise was mit dem Poltergeist zu tun?. Alle Augen hingen gebannt an ihr und jeder hatte die Hände an seinem Partner. Einen Kuss auf die Stirn bekam ich gerade mal noch. Sie war der Traum meiner Jugend gewesen, ohne es zu wissen. Mir zeigte sie ungewollt ihre herrlichen Brüste. Diesmal hatten sich fast alle schon rechtzeitig zur Ruhe begeben. Zu seinem achtzehnten Geburtstag bekam er von seinem Vater neben ein paar anderen persönlichen Geschenken einen gemeinsamen Urlaub auf dem Bauernhof. Starr, eingefroren! Warum malst du nicht nach Modellen aus Fleisch und Blut? Sicher ahnte sie etwas, weil ich um den heißen Brei herumredete. Er schaute zu Thomas, um die Wirkung seiner Worte abzuschätzen. Aus den Augenwinkeln konnte ich erkennen, wie sie sich in ein schwarzes Lederkorsett schnürte. Alle applaudierten und jubelten, als wir die Bühne verließen und wir waren heilfroh, alles überstanden zu haben. Ich umschloss sie ganz sanft und strich mit der Zungenspitze darüber. Jedenfalls kam ich mit dem gleichzeitig und zwar mit einem Wahnsinnsorgasmus . Die machte ich mir ein bisschen leicht. Ich fragte nach, hörte sie aber nur genüsslich brummen und ahnte, dass es ein Orgasmus gewesen sein musste. Das reichte ihm aber nicht lange. Ich hatte schon mitbekommen, was er in der Hand hielt. Heute wollte ich es aber endlich mal durchziehen. Durch den Druck seiner Beine schlossen sich meine und er steckte seinen Schwanz dazwischen. Was wäre, wenn uns alle anstarren würden und die Atmosphäre ganz anders wäre, als ich es mir vorstellte? Jörg griff am frühen Abend zum Telefon und meldete uns im Club an. Ich mache das ganz langsam, dafür aber umso tiefer. Eine Figur hast du.Kaum fällt die Wohnungstür hinter uns in Schloss, schiebt er mich ins Wohnzimmer. Da wagte ich mich schon als stolze Reiterin über seine Schenkel, wie er es mir in der Nacht beigebracht hatte. Sie gestand, dass sich die beiden Frauen im Bad schon eingehend betrachtet hatten.Meine Neugierde war geweckt und beim nächsten Spot notierte ich mir die kostenfreie Rufnummer, die oft für uns Frauen angeboten wird, und wollte einfach herausfinden, was an diesen Telefon-Lines so interessant war. Letzten Samstag haben Anke und Ralf sie mal wieder besucht.Zunächst aber war meinem Pizzamann danach, seinen besten Freund zwischen meinen Brüsten austoben zu lassen. Ich sah die feinen Schamlippen mit hunderten Perlen besetzt. Irgendwann stellte sie gleich zwei Fragen auf einmal: Hast du eigentlich schon mal eine nackte Frau in den Armen gehabt? Oder ist da unten bei dir was nicht in Ordnung. Wir waren auch schon zu viert in Urlaub gewesen. Das hatten wir drauf und es kostete kaum Kraft. Ich war sowieso klatschnass und er supermegageil. Er war nicht gekommen und ich mit einem Kopfkissen zwischen den kribbelnden Schenkeln eingeschlafen. Am Gerät merkte ich sofort, dass es nur eine Antennensache sein musste. Ich bildete mir ein, es hatte damit zu tun, dass wir beide Informatik studieren wollten, wahrscheinlich auch an der gleichen Uni. Zu einem schnellen Petting konnte sie ihn auch noch verführen, weil sie ohne Umstände zugriff, als sie die heftige Ausbuchtung seiner Hose fühlte. Ich streichelte über die vollen Hügel und spielte mit den harten Brustwarzen. Ihr Körper rutschte näher an meinen heran und mit einer Hand fuhr sie unter meine Decke und entfernte die störende Stoffbarriere zwischen uns. Meine Haare wollten sich am Morgen mal wieder nicht bändigen lassen, ich hatte gänzlich auf Make-up verzichtet und die Hitze hatte garantiert rote Flecken auf meiner Haut hinterlassen. Wäre da nicht der Knebel gewesen, hätte sie laut geschrieen, doch so war nicht mehr als ein leises Wimmern von ihr zu hören. Sanft dirigiere ich ihren Körper auf das große Bett und lasse mich neben ihr fallen.Allein war unsere Belegschaft zu der Betriebsausfahrt nicht auf dem Schiff. Sie hat mich für sich eingenommen.

Swinger Party Swinger Party

Am Saum einer Gartenkolonie waren wir und ich konnte bei stürmischen Kuss auf die Bremse gehen. Ich hatte es mir gedacht. Richtig schön groß, ganz in weiß. Das Meeting am Vormittag war nicht mal halb so schlimm, wie ich erwartet hatte und als ich aus der anschließenden Mittagspause wiederkam, brachte mir Frau Huber den nächsten Stapel mit der Post. Sein Atmen war heftiger geworden und swinger party Simones Lippen glänzten verführerisch.Doch leider wollte es nicht. Ich versuchte, zwischen ihrem Gesichtsausdruck und den Liebkosungen hin und her zu wechseln, doch schon nach kurzer Zeit verharrte ich nur noch auf ihrem Busen.Den nächsten Orgasmus bekamen wir noch am gleichen Abend, fast gleichzeitig in meinem Bett. Dann begann er mir den Oberkörper einzuölen. Mit einem weichen Schwamm entfernte ich die Farbe von ihrem Körper und streichelte sie zugleich. An einem Samstag setzte er sich dann an einen PC und durchforstete das Internet.Wie oft habe ich schon vor dem Strumpffachgeschäft gestanden und die Auslagen bewundert, aber bisher habe ich mich nie getraut über die Schwelle zu treten und mich beraten zu lassen. Oliver wurde dabei immer unruhiger und ich hatte Mühe, seine Arme unter Kontrolle zu halten. Ich greife an ihren Hintern und vergrabe meine Finger darin. Deshalb machten wir uns sicher auch erst swinger party mal von beiden Seiten mit Lippen und Zungen über das gute Stück her. Ich merkte genau, er war sich der Wirkung seiner exquisiten Streicheleinheiten ziemlich sicher. Anja drängte ihren Körper an mich und begann ihre Brüste an mir zu reiben. Ein wilder Busch stand da auf ihrem Schamberg und er reichte bis tief in den Damm hinein. Sie streckte ihm ihren Hintern entgegen und er war schon fast versucht, sie anal anzustoßen, doch dann siegten seine guten Manieren. Mitunter hatten wir es beide sehr gern, wenn wir vor Erregung nicht mehr wussten, wohin. Ein wenig neidvoll schaute ich auf die exakte Rasur ihres Schamhaares zu einem schmalen Bärtchen und dazu die absolute Haarlosigkeit zwischen den Beinen. Als ich zugriff und mir einen runterzuholen wollte, schrumpfte er zusehends. Zu meiner Erleichterung öffnete sich die Tür auch. Gegen zwölf waren wir vielleicht eingeschlafen. Die Frauen kreischten überrumpelt auf, als sie mich entdeckten. Ich möchte sehen, was passiert, möchte in die Augen schauen, wenn es sehr, sehr schön ist.Wenn ich gedacht hatte, die Aufruhr meines Leibes damit in den Griff zu bekommen, sah ich mich getäuscht. Seine Augen blickten mich immer zärtlich an und seine Hände berührten mich ständig auf irgendeine Art und Weise. Er war völlig überrascht, dass ich nicht nur mit ihm reden wollte.Besuch im Swingerclub.Während meines Kubaurlaubs hatte ich die fixe Idee, einen Tauchlehrgang zu absolvieren.Kurz vor Mitternacht hatte ich mich frisch geduscht in einem speziellen Raum einzufinden, der für die Gäste verschlossen blieb, wie für die Kinder das Weihnachtszimmer. Bist du denn nicht wahnsinnig neugierig, wollte ich wissen, oder reicht es dir, wenn du dir es dir allein machst?. Sie hatte ihm schon zugeflüstert: Legen wir uns doch einfach auf den Fußboden, der quietscht sicher nicht. Ich hatte ohne Absicht eine Diskussion zwischen Kai und einigen Klassenkameraden belauscht. Die Erklärung war ganz einfach. Viel Resonanz hatte ich dabei nicht erwartet, denn schließlich wimmelte es dort nur so von Männern, die Kontakte für das ein oder andere suchten. Erst als sie mich lange geleckt hatte, warf ich meine Vorbehalte über Bord und machte es ihr auch französisch.In dieser Nacht lag ich noch lange wach. Ohne Hemmungen machte er sich unten Platz, nachdem er uns an unseren Brüsten süße Lust in den Leib gerieben hatte. Sie sollte an diesem Abend von einer Bewunderung in die andere fallen. Ich versuchte Mike zu mir hinauf zu ziehen, um auch ihn verwöhnen zu können. Als wir gegen zwölf ein verliebtes kombiniertes Frühstück und Mittagessen einnahmen, machte ich ihm aus heiterem Himmel eine Liebeserklärung. Mir war es wie ein elektrischer Schlag.Samstag: Ich weiß nicht, wieso das Ehepaar gezielt nach mir verlangt hat. Bastian hieß er und ich war nicht die einzige junge Frau, die sich schon in ihn verguckt hatte. Die Kälte war vergessen, ich nahm weder sie noch die feuchten Klamotten an mir wahr. Sie geriet außer sich und schrie ihre Lust viel zu laut heraus und auch mit Worten, die lieber kein Nachbar hören sollte.Sofort schob er nach: Das ist ja zum Glück heute nicht nötig. Der angenehme Schauer, der Verona durch den Körper ging, blieb der Fremden nicht verborgen, auch die Gänsehaut auf den Armen nicht. Wir sind uns doch nicht mehr fremd. Der Anblick machte mich nun erst richtig heiß. Von ihren schönen Augen sah er aber wieder wenig, weil er mit seinem Blick dauernd von ihren bestrumpften Fußsohlen über die Knöchel hinauf zu den Knien wanderte.

Lange reichte es mir allerdings nicht, mit den Händen zwischen den Beinen einzuschlafen, nachdem ich mich zuvor ausgiebig gestreichelt hatte. Ich musste meine Arme um Claers Hals legen und ihr den ersten richtigen Kuss geben.Plötzlich erzählte meine Schwester ein wenig aus ihrem Ehebett. Ich weiß nicht warum. Wie ein Blitz traf es mich. Sie musste mich erst anstoßen, weil ich viel zu lange in ihren nackten Schritt gestarrt hatte.Allein in meinem Zimmer, dachte ich über Rainers Reaktion auf meine Strumpfhosen nach. Kaum war mein Schwanz in ihrem Mund verschwunden, ließ ich auch den Rest heraus. Urplötzlich hatte ich eine Eingebung. Da hatte ich mir einen Bärendienst erwiesen. Wenn du wüsstest, was ich gerade geträumt habe. Am meisten profitierte Verona davon. Für sie war ich das liebste und geschickteste Mädchen. In Gedanken lag ich auf der Frau, die mich gerade so extravagant behandelte, und vögelte ihren Rasseleib. Dieses Mal sogar noch intensiver als vorher. Nun konnte ich mich auch nicht mehr zusammenreißen. Es gab die erste ernsthafte Verletzung, die man ohne ärztliche Hilfe in den Griff bekommen musste. Herrlich, aber eben ein erster Akt ohne jede Ouvertüre. Mir war dann aber nicht mehr schlechthin nur nach Disko gewesen, sondern ich freute mich auf das Wiedersehen mit den beiden Kerlen, die ganz dicke Freunde waren.Wir wohnten wohl ein halbes Jahr zusammen, als nach einem Videoabend mit mehreren Gästen ein Junge zurückblieb. Dieser Kuss war so unbeschreiblich schön. Nach der dritten oder vierten Sitzung zog sie die ersten Schlüsse aus ihrer Analyse.Ein paar Stunden später konnte es Evelyn nicht abwarten, bis ihr Mann von der Arbeit kam. Langsam und lustbetont fickte er mich und mir war schon wieder, als sollte ich in Ekstase auslaufen. René war wirklich besorgt um seine Maus, denn sie verzog ihr Gesicht vor Schmerzen. Sie war groß, schlank und hatte einen vollen Busen, der einfach verführerisch aussah in dem roten BH, den sie trug. Ungewöhnliche Geräusche in der Fürstensuite stoppten meine Schritte. Genauso kannte ich meine Maus, immer neugierig und außergewöhnlichen Sachen nicht gleich abgeneigt. Beim dritten Mal legte ich meine Hand tatsächlich um das heiße pochende Ungetüm, das sofort unbändig zu zucken begann. Vollkommen eins mit der Musik, tanzte sie sehr aufreizend und die Kerle um sie herum verrenkten sich die Köpfe um möglichst viel von ihr zu sehen. Vor meinen Augen sah ich eine Frau, die in einem Latexoverall steckte und deren Konturen sich deutlich abzeichneten. Verwirrt sah ich sie an und fragte: Wie bitte? Ich wollte wissen was du da liest, ist ja ein mächtiger Wälzer.Ein perfekter Franzose. Das war aber auch alles. In meiner Fantasie ging dieses Szenario noch viel weiter und zum Schluss war ich so erregt, das ich mir auf der Toilette Erleichterung verschaffen musste. Ihr warmer Atem verschaffte mir eine Gänsehaut. In ihrem Gesicht war noch nicht einmal ein Hauch von Make-up zu erkennen und gerade mit dieser unscheinbaren Erscheinung weckte sie meine Neugier. Er führte die Pferde an der Longe. Oben ohne und unten nur mit einer abgeschnittenen Jeans bekleidet, schlängelte ich mich auf den Lack des Decks und seifte mit dem riesigen Schwamm alles ein. Zu der Musik drehten sich die beiden Schönen sehr erotisch im Tanz. Ich sah direkt in ihr fantastisches Dekolletee hinein und war von jetzt auf gleich megageil.Eine Stunde, bevor Carola mich abholen wollte, fiel mir wieder ein, was sie bezüglich der Verabredung gesagt hatte. Deine Augen begleiten jeden Schritt von mir, bis ich ganz nah vor Dir stehe. Sie musste mit den nackten Leuten vor Augen die Flasche öffnen und die Gläser füllen.Ich stellte ein Bein auf das Waschbecken und ließ die Pussy am zerrissenen Slip vorbei lockend sehen.Drei Wochen später diskutierte ich mit Manuela mitten in der Nacht. Bei diesen Worten war ich schon um den Tisch herum und saß auf seinem Schoß. Allein diese Berührung ließ sie laut aufstöhnen und ihr Unterleib reckte sich mir entgegen. Wozu brauchen wir noch andere Nackedeis um uns herum?.In dieser Nacht bekamen wir Frauen nacheinander noch das Vergnügen, von beiden Männern gleichzeitig durchgezogen zu werden. Er trottete zu dieser Stelle und fand sich bestätigt. Das geschah wahrscheinlich, weil ich verzweifelt den Kopf an ihre Schulter gelegt hatte. Er berauschte sich verbal daran, wie mein langes dunkelbraunes Haar wie ein Schleier auf den Brüsten gelegen hatte. Ich war erstaunt, wie schnell Heike das Thema aufgriff. Dann sollte es eigentlich nur ein Scherz sein, wie ich sagte: Wenn du kein Baby willst, dann fick doch die Pussy nur bis kurz vor deinem Abschuss und schieb ihn mit dann in den Po.Er kam wirklich ganz schnell. Nein, hauchte sie, du bist kein Hengst. Ich flüsterte ihr zu: Ich will mich nur einmal richtig austoben, ohne Gefahr zu laufen, mich zu verlieben oder eine Beziehung entstehen zu lassen. Etwas verwirrt schloss ich die Tür, räumte noch ein wenig auf und legte mich dann ins Bett. Als ich Mamas Po rauf und runter gehen sah, musste ich selbst die Hand zwischen die Schenkel nehmen.